Breite Straße 38
55124 Mainz-Gonsenheim

Heilpraktikerin

Klassische Homöopathie

T 06131 2406950
F 06131 2406951
praxis@koch-heilpraktikerin.de

ÜBER MICH

„Ich habe ein Prinzip mir zu Eigen gemacht, ich möchte dem Patienten nicht schaden und so bin ich zur Homöopathie gelangt, von der ich absolut überzeugt war und immer gewesen bin.“

 

DR. HANS-WILHELM MÜLLER-WOHLFAHRT

Annette Koch

 


2012 bis heute

Gründung und Leitung der Schule für Klassische Homöopathie in Mainz-Gonsenheim mit Grund- und Fortgeschrittenenkursen sowie thematischen Sonderseminaren in Klassischer Homöopathie

Seit 2011 Dozentin für Klassische Homöopathie:

- 2011 bis 2019 Dozentin an der Heilpraktikerschule Dr. Klaus Jung in Kronberg/Taunus

- seit 2019 Dozentin an der Thalamus Heilpraktikerschule Mainz


2017

Ausbildung Liebscher und Bracht-Schmerztherapie bei Roland Liebscher-Bracht in Bad Homburg, einer Therapie, die davon ausgeht, dass 90% aller Schmerzen muskulär-faszial bedingt sind und durch eine manualtherapeutische Behandlung, die sog. Osteopressur, aufgelöst werden können

2011 bis heute (2019):

Jährlich klinische und homöopathische Fortbildungen und Teilnahme an internationalen Kongressen (u.a. bei Rajan Sankaran, Jan Scholten, Resie Moonen, Alok Pareek, Dario Spinedi, Jens Wurster, Andreas Hundseder)

Seit 2011

Selbständige Heilpraktikerin für Klassische Homöopathie und Gesprächstherapie in eigener Praxis in Mainz-Gonsenheim

2008–2011

Ausbildung Klassische Homöopathie nach Samuel Hahnemann beim Verband Klassisch Homöopathischer Therapeuten e.V. (VKHT e.V.) in Kronberg/Taunus

2009–2011

Besuch der Heilpraktikerschule Dr. rer. nat. Klaus Jung, Kronberg/Taunus, erfolgreicher Abschluss im Mai 2011 zur Heilpraktikerin

2002–2009

Freiberufliche Tätigkeit: Konfliktarbeit im Vorschulbereich,
Fortbildungen für Erzieher/innen, Zusammenarbeit mit Schulen für Erzieher/innen


Seit 2004

Intensive Beschäftigung mit der vitalstoffreichen Vollwertkost nach Dr. med. Max Otto Bruker, Teilnahme an Seminaren und Vorträgen der Gesellschaft für Gesundheitsberatung e.V. (GGB e.V.) Lahnstein

1999–2002

Berufsbegleitende Ausbildung Personzentrierte Gesprächsberatung nach Carl Rogers bei Petra Doppler in Mainz, Zertifikat der Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie (GwG)

1997–2002

Dipl. Sozialpädagogin (FH) im Bereich der Erwachsenenbildung als leitende Referentin für das Freiwillige Soziale Jahr eines Wohlfahrtsverbandes in Frankfurt/Main